Buchautor werden – der Traum vom Schreiben

von | Nov 29, 2016 | Ein Buch schreiben

Buchautor zu sein ist für viele Menschen ein Traumberuf.

Du kannst schreiben wo und wann Du willst. Sei es morgens mit einer frischen Tasse Kaffee und Deinem Laptop auf der Terrasse oder nachmittags im Café. Wer es einmal geschafft und seinen Weg gefunden hat, der ist tatsächlich unabhängig.    

Schreiben und davon zu leben ist eine wunderbare Erfüllung und der große Traum eines jeden zukünftigen Autors.

Du bewegst Dich als Buchautor in Deiner eigenen Welt

Leser sind glücklich und dankbar, wenn sie in eine Welt geführt werden, in der sie sich wohlfühlen. Den Alltag hinter sich lassen und Spannung erleben können. Du lädst Deine Leser ein, in Deiner kreierten Welt zu verweilen. Wenn es immer mehr Leser werden und die auch noch auf ein nächstes Werk von Dir hoffen, weißt Du, dass Du alles richtig gemacht hast.

Gibt es als Autor etwas Schöneres, als zu sehen und zu hören, dass viele Menschen sich gerne in Deinem Buch aufhalten? Dass sie es lieben, Deine Werke zu lesen und gerne darüber reden? Sie bewundern Deinen Schreibstil und Deine Phantasie.

 

Ich habe mir nie vorgenommen, zu schreiben.
Ich habe damit angefangen,
als ich mir nicht anders zu helfen wusste.

Herta Müller (*1953),
Literatur-Nobelpreisträgerin

Oft passiert es, dass Du zitierst wirst, denn das, was Du gesagt oder geschrieben hast, hat Hand und Fuß. All das geschieht, weil Du Deinen Traum vom Schreiben aktiv lebst.

Kein Mensch ist mit einem Buch unter dem Arm als Bestsellerautor geboren. Nein, auch Steven King war einmal ein kleiner Junge, der damals gerne gelesen, viel gespielt und sehr früh seine eigenen Geschichten geschrieben hat. Er hätte sich auch in eine andere Richtung weiterentwickeln können, doch dann wäre er nicht große Autor geworden, der er jetzt ist. Er fand seinen Weg.

Natürlich gehört Talent dazu, doch das musst Du erst selber erkennen, um Dich als Buchautor weiterzuentwickeln.

Es stehen Dir viele Hilfsmittel zur Verfügung.

Allerdings schreibt sich Dein Buch nicht von alleine, auch wenn Du noch so gutes Werkzeug hast. Die erste Produktion findet in Deinem Kopf statt. Sie ist Deine Phantasie.

Unser Alphabet hat 26 Buchstaben und die Kunst ist es, sie in die richtige Reihenfolge zu setzen, um daraus Wörter zu gestalten. Diese Wörter werden in der perfekten Aneinanderreihung zu aussagekräftigen Sätzen. Jene bedeutungsvollen Sätze wandelst Du in eine gefühlvolle und bilderreiche Geschichte um, worüber sich Deine Leser freuen.

Welche Wörter wo erscheinen, bestimmst einzig und allein Du, denn Du bist der Buchautor.

Natürlich gibt es Regeln, die einzuhalten sind. Die Leitfäden, wie ich sie hier nenne, sind dafür da, Dich in Deinem Vorhaben zu unterstützen. Viele Dinge tragen dazu bei, ein guter Buchautor zu werden.

  •         Phantasie
  •         Talent
  •         Lernbereitschaft
  •         Disziplin
  •         Zielverfolgung
  •         Mut
  •         Ausdauer

Du musst das Rad nicht neu erfinden. Das ist gar nicht notwendig. Finde Deinen eigenen Weg mit Hilfe von Menschen, die wissen, wovon sie reden, denn sie haben es geschafft. Sie sitzen in der Vorweihnachtszeit mit dem Laptop am offenen Fenster bei 26 Grad auf Bali oder den Malediven. Schreiben kannst Du von jedem Standort. Du bist dann wirklich frei und der Schöpfer neuer Welten.
Begib Dich in Deine Welt und die Leser werden Dir folgen, wenn Du es richtig anstellst.

Viele Grüße sende ich Dir aus meiner Welt in Solingen,

Annette Meißner

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blitzumfrage:

Hast Du Geschriebenes schon veröffentlicht?

Pin It on Pinterest

Share This