Einen Roman schreiben – wie fange ich an?

von | Feb 6, 2017 | Ein Buch schreiben

Möchtest Du einen Roman schreiben und weißt nicht, wie Du anfangen sollst?

Einen Roman schreiben, den Du im Kopf hast

Ja, das hört sich alles so leicht an. Aber wie und womit fängt man an?

Es gibt tatsächlich zwei Arten von Schreibern. Nennen wir sie die Planer und die Spontan- oder Intuitivschreiber. Spontanschreiber setzen sich an den Computer und schreiben einfach drauf los. Sie haben einen kleinen Teil der Geschichte im Kopf und lassen sich während des Schreibens leiten. Sie kennen zu Beginn das Ende noch nicht.

Die Planer schreiben immer und überall. Sie nehmen sich Zettel oder ein Heft um ihre Ideen festzuhalten.
Bist Du auch ein Planer?
Dann mache Dir Notizen. Auf dem Papier, auf dem Tablet oder Rechner. Ganz gleich, wo die Ideen stehen, Hauptsache, sie gehen nicht verloren. Einfach nur Stichpunkte aufschreiben. Genau diese Stichpunkte sind wichtig, denn so können sie nicht vergessen werden.

Wenn Du einen Roman schreiben möchtest, hast Du vorab bereits einen Einfall. Dieses Bild schreibst Du auf. Es sind zuerst nur eine Vorstellung und ein Gedanke, die Du womöglich später benötigst oder ausweitest. Es kann immer passieren, dass sich Deine Geschichte ganz anders entwickelt, als Du vorher gedacht hattest.

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut

Du hast also Deine Ideen und Stichpunkte in einem Heft festgehalten und lässt die Geschichte reifen. Du schreibst und schreibst und schreibst. Deine Notizen sind wertvoll.  Mache Dir noch keine Gedanken um die Zusammenhänge, denn auch diese finden sich ein. Wichtig ist nur, dass Du Deine Notizen beisammen hast, denn es wird nötig sein, zu recherchieren. Und genau zu den Zeitpunkten wirst Du weitere wichtige Informationen für Deine Geschichte erhalten.

Du kannst immer auf Deine Notizen zurückgreifen. Ja, und das tust Du, denn Du hast einen Plot – das ist der rote Faden durch Deinen Roman – und der sollte gut durchdacht sein. Schauplätze, Figuren und Zeiten müssen miteinander stimmig sein. Du möchtest ja einen Roman schreiben, den Deine Leser im besten Falle lieben und traurig sind, wenn der Roman zu Ende ist.

Kann jeder einen Roman schreiben?

Es ist ein komplexes Unterfangen und durch planen, schreiben und üben kannst Du es erlernen. Hast Du genügend Notizen beisammen, beginnst Du Deine Geschichte niederzuschreiben.

Arbeite jedes Kapitel und die Reihenfolge sorgfältig aus, damit Du es dem Leser bildlich erzählen kannst. Wer einen Roman schreiben möchte, hat ihn größtenteils im Kopf und im Notizheft.

Sind alle Deine Notizen zu einer Geschichte verschmolzen, ist es noch kein Roman, denn die Überarbeitung ist der nächste wichtige Schritt. Viele Jungautoren denken, dass das, was sie geschrieben haben, bereits der fertige Roman ist. Jeder erfolgreiche Autor sagt, es ist der Entwurf Deines Romans. Die liebevolle und akribische Überarbeitung macht Deinen Entwurf zum Roman. Wer einen Roman schreiben möchte, kann es lernen.

Zum Schluss noch ein schönes Zitat von Joseph Conrad (1857-1924), brit.-poln. Autor:

Das Ziel des Schreibens ist es, andere sehen zu machen.

Ich wünsche Dir eine wunderbare Schreibzeit,
Deine Annette Meißner

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blitzumfrage:

Hast Du Geschriebenes schon veröffentlicht?

Pin It on Pinterest

Share This